Badekultur: 8.000 Jahre Geschichte und Entwicklung

Badekultur: 8000 Jahre Geschichte und EntwicklungBadekultur bezeichnet das Baden in Wasser oder anderen flüssigen Substanzen zum Zwecke der Reinigung oder zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens.

Schon in der Antike empfand der Mensch Freude an einem gesunden Körper und badete mit Hingabe. Auch der enge Zusammenhang zwischen Wasser und Schönheit wurde in dieser Zeit erkannt.

In der Neuzeit wird die Entstehung von Seebädern und Kurbädern mit Thermalquellen mit dem Begriff Badekultur verknüpft.

Geschichte der Badekultur

Die ersten bisher entdeckten Badeanlagen dürften Bäder sein, die man bei Ausgrabungen in der Nähe von Haidarabad fand. Man schätzt sie auf ein Alter von 8.000 Jahren.

In diesen acht Jahrtausenden liegen Aufstieg und Niedergang der Badekultur.

Die Kreter badeten schon vor 5.000 Jahren in Bädern, die bereits eine Art Mischbatterie für warmes und kaltes Wasser hatten. Für Hippokrates, den Begründer der wissenschaftlichen Heilkunde, waren Wasseranwendungen ein Teilgebiet der Heilmethoden.

Das aufgeschlossene antike Rom machte sich die Erfahrungen der Griechen zu eigen. Die Ruinen der römischen Thermen sind Zeugnisse dieser Zeit. Sie gewähren Einblick in großangelegte Bäder, in denen sich vor allem auch das kulturelle Leben der Römer abspielte.

Im alten Rom, etwa vor 2.400 Jahren, kamen auf jeden Bürger jährlich etwa 1.350 Liter Badewasser, während in den 1960er Jahren beispielsweise jeder Londoner nur 229 Liter Wasser jährlich verbrauchte.

Badekultur und BadeseifeBadeseifen

Lange Zeit wurde angenommen, dass erst die Kelten die Seifenherstellung erfunden hatten. Die Geschichte der Seife ist jedoch deutlich älter: Am Unterlauf von Euphrat und Tigris fanden sich 5.000 Jahre alte Seifenreste, deren Grundstoffe Öl und Pottasche waren.

Etwas später gab es bereits eine Medizinseife, bestehend aus Salzen, Ölen und anderen Substanzen, die mit Bier und gekochtem Wasser zu einer knetbaren Masse vermischt wurden.

Die erste gewerbsmäßige Herstellung einer Feinseife fand im 9. Jahrhundert in Marseille statt. Von dort aus begann der Siegeszug parfümierter Seife aus Olivenöl.

Autor:

Ähnliche Beiträge

Kubb: Skandinavisches Wurfspiel mit Holzklötzen

Kubb bezeichnet einen rundenbasierten Wurfsport. Umgangssprachlich wird Kubb auch als Wikingerspiel, Schwedenschach und Bauernkegeln bezeichnet. (1) Der Name leitet sich von ‚Vedkubbar‘ ab, was übersetzt …