Indigo-Kinder: Menschen mit besonderen Verhaltensmustern und Fähigkeiten

Indigo-Kinder: Supermenschen mit übersinnlicher Begabung?Im esoterischen Zeitalter der neunziger Jahre entstand in den USA ein Trend: Man sprach plötzlich von den so genannten Indigo-Kindern.

Dieser Trend wurde seit 2000 auch in Deutschland zunehmend übernommen. Indigo-Kinder unterscheiden sich diesem Glauben zu Folge von anderen Kindern in ihrer spirituellen Begabung.

Definition Indigo-Kinder

Nach einer Definition von Lee Carroll und Jan Tober aus dem Jahre 2000 zeigt sich ein Indigo-Kind durch ungewöhnliche psychische Verhaltensmuster (z. B. Autoritätsprobleme, Überlegenheitsgefühle, Rebellion gegen das System und Einzelgängertum) sowie durch ungewöhnliche Fähigkeiten (z.B. übersinnliche Begabung, hohe Intelligenz oder ungewöhnliche Reife)

Tappe unterscheidet vier Typen von Indigo-Kindern:

  • humanistisch
  • ideenorientiert
  • künstlerisch
  • interdimensional

Autoren wie Hehenkamp sehen in ihnen Anzeichen für eine spirituelle Evolution.

ADS und ADHS und Indigo Kinder

ADS und ADHS und Indigo KinderInteressant ist, dass viele Indigo-Kinder dieselben Auffälligkeiten aufweisen, die man auch Kindern mit Aufmerksamkeits-Defizit-Störung (ADS) beziehungsweise Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) zuschreibt.

Auch diese Kinder sind ganz besondere Wesen und bedürfen einer besonders intensiven und persönlichkeitsbezogenen Behandlung. Ihnen wird aber keine spirituelle Bedeutung zugewiesen. Früher nannte man solche Kinder Tagträumer. Möglicherweise ist es einfach eine unterschiedliche Betrachtungsweise, um dasselbe Problem zu beschreiben.

Inwieweit ADS oder ADHS-betroffene Kinder auch Indigo-Kinder sind und umgekehrt, bedarf der Klärung. Die weitaus interessantere Frage ist aber, inwieweit uns solche Kategorisierungen weiterhelfen!

Indigo Kinder im 21. Jahrtausend

Heutzutage findet das Thema der Indigo-Kinder weltweite Beachtung. Bücher und Filme oder der Welt-Indigo-Tag 2005 sind Zeugen dieses Booms. Ein Nachfolge-Boom dreht sich um die so genannten „Kristall-Kinder“.

Solche Trends bezeugen vor allem den tiefen Wunsch moderner Menschen, nicht als Rädchen im Getriebe vereinnahmt zu werden, sondern ihre Individualität ausdrücken und dem Wunsch nach spiritueller Entwicklung folgen zu dürfen.

Kinder sind Hoffnungsträger für eine bessere Welt!

Dagegen steht, dass Indigo- oder Kristall-Kinder nicht an die Gesellschaftsnormen angepasst erzogen werden und später möglicherweise auf Anpassungs-Probleme stoßen. Es sind eben keine kleinen Supermenschen, sondern sehr empfindsame Wesen, die man psychologisch nicht mit Erwartungen, Forderungen oder spirituellen Ansichten überfrachten sollte.

Autor:

Ähnliche Beiträge