Pilates-Rolle: Trainingstool zur Reduktion von Schmerzen und zur Erhöhung der Mobilität

Training mit Pilates-RolleEine Pilates-Rolle bezeichnet ein Trainingsgerät zur Durchführung von Pilates-Übungen. Dabei sorgt dieses Tool je nach Anwendung – über ein sanftes Ganzkörper-Training im Liegen oder Sitzen – für Balance, Entspannung oder Stabilisation. (1)

Zusätzlich kann eine Pilates-Rolle neue Reize setzen und verklebtes Bindegewebe lösen. (2)

Pilates-Rollen werden in Fitness-Studios, Praxen, in Kursbetrieben und in der Reha eingesetzt. (1)

Arten einer Pilates-Rolle

lange Pilates-RolleDie einzelnen Pilates-Rollen unterscheiden sich in der Länge und bezüglich des Härtegrades.

Die Wahl der geeigneten Pilates-Rolle basiert auf den individuellen Bedürfnissen und Übungen.

Während sich längere Rollen mit 90 oder 100 Zentimetern insbesondere dazu eignen, um sich längs mit dem gesamten Rücken auf die Pilates-Rolle zu legen, sind kürzere Pilatesrollen sinnvoll, um einzelne Muskelgruppen gezielt zu lockern.

Längere Rollen sind u. a. für Bauch-Übungen oder zur Mobilisation der Wirbelsäule empfehlenswert. Gleiches gilt für den Einsatz bei einem klassischen Pilates-Training mit Kräftigungsübungen.

40-Zemtimeter-Rollen eignen sich beispielsweise zum Ausrollen des gesamten Rückens oder beider Beine gleichzeitig.

Pilates-Rollen | KiLiMANDA Shop

Eine kürzere Pilates-Rolle kann wiederum schmerzende Körperregionen behandeln. Diese sind zusätzlich dazu ideal, um jede einzelne Seite zu massieren.

In puncto Härtegrad gibt es ebenfalls ein paar wichtige Aspekte zu beachten. Während eine sehr harte Pilates-Rolle insbesondere zu Beginn der Behandlung schmerzhaft sein kann, ist bei einem niedrigen Trainingszustand – oder bei starken Schmerzen – eine softere Rolle zu favorisieren.

Je häufiger eine Pilates-Rolle angewendet wird, desto weniger schmerzhaft – aufgrund einer zunehmenden Geschmeidigkeit des Gewebes – gestaltet sich das Rollen. (2)

Bindegewebslockerung und Wegrollen von Schmerzen

lange Pilates-RolleAuch wenn die verschiedenen Rollen hauptsächlich für die einzelnen Übungen des Pilates-Trainings entwickelt wurden, um die übende Person zu stützen, wird das Pilates-Training gerne mit einem Faszien-Training kombiniert (3).

Neben des Muskelaufbaus zielt eine Pilates-Rolle entsprechend auf die Lockerung sogenannter Faszien ab. Dabei handelt es sich um Weichteil-Komponenten des Bindegewebes.

Da ein verklebtes Bindegewebe zu Schmerzen – u. a. im Bereich der Knie, des Rückens und der Schulterpartie – über eine herabgesetzte Kraftübertragung führen kann, ist das Ausrollen mithilfe einer Pilates-Rolle sinnvoll, um die Beschwerden zu reduzieren.

Die Anwendung mit einer Pilatestolle kann auch bei chronischen Schmerzen Abhilfe schaffen. (2)

Ziele der Behandlung mit einer Pilates-Rolle

Pilates-Rolle für ein besseres GleichgewichtBeim Rollen sollen verspannte Muskelgruppen gelockert und Verklebungen des Bindegewebes gelöst werden.

Zusätzlich wird die Kraftübertragung optimiert, so dass eine Erhöhung der Mobilität als Zielsetzung genannt werden kann. Diesbezüglich gelingen beispielsweise tiefe Kniebeugen besser und es können schwerere Gewichte gestemmt werden.

Im Rahmen des klassischen Pilates-Training ist das Ziel der Pilates-Rolle, den Gleichgewichtssinn zu trainieren und auch die tief liegende Muskulatur zu erreichen. (2)

Beliebte Übungen mit der Pilates-Rolle

Übungen mit Pilates-RolleUm die Wirbelsäule zu mobilisieren, den unteren Rückenbereich zu kräftigen und den Po und die hinteren Oberschenkel zu trainieren, wird der Kopf entspannt auf eine längliche Pilates-Rolle gelegt, während die Beinen aufgestellt sind.

Dabei ist es wichtig, dass ein Hohlkreuz vermieden wird und die Lendenwirbelsäule während der Übung auf der Pilates-Rolle bleibt.

Das Rollen erfasst langsam jeden Wirbel bis die Hüfte sich in der Luft befindet und Hüftgelenke, Knie und Schultern eine Linie bilden. Anschließend wird langsam wieder zurück gerollt.

Zur Lockerung des Bindegewebes bzw. zur Schmerzbehandlung – beispielsweise an der Außenseite der Oberschenkel – kann eine kurze Pilates-Rolle genutzt werden.

Während der Körper mit dem Unterarm abgestützt wird, liegt das gestreckte Bein seitlich auf der Rolle.

Die Oberschenkelaußenseite wird im Anschluss so lange auf- und abgerollt, bis der Schmerz reduziert wird. (2)


Quellenverzeichnis

  1. Sport Thieme: Die Pilates Rolle: Stabilisiert und entspannt, https://www.sport-thieme.de/Pilates-Rolle, abgerufen am 10. Juli 2018
  2. Evivam.de: Faszien lockern und Muskeln aufbauen,https://www.evivam.de/life/fitness/tipps/pilates-rolle-58471.html, abgerufen am 10. Juli 2018
  3. Bauch-weg-Tipps.net: Pilates Rolle – Für effektive Pilates Übungen, https://bauch-weg-tipps.net/pilates-rolle/, abgerufen am 03. August 2018

Autor:

Ähnliche Beiträge

Badesalz: Mineralische Substanz

Als Badesalz wird eine mineralische Substanz bezeichnet, die in Wasser aufgelöst wird. Badesalz kann unterschiedlich zusammengestellt sein und entsprechend pflegende wie wohltuende Eigenschaften haben. Mit …