Pilates: ein ganzheitliches Training für Körper und Geist

PilatesPilates, das auch oftmals als Pilates-Methode bezeichnet wird, ist ein Ganzkörpertraining, das zum Ziel hat, bestimmte Muskelgruppen zu aktivieren und dadurch zu trainieren. (2)

Beim Pilates werden die Muskeln gezielt stimuliert, gedehnt oder auch entspannt. Dabei spielt die Atmung eine wichtige Rolle, die in alle Übungen einbezogen und mit diesen in Einklang gebracht wird. (2)

Benannt wurde Pilates nach seinem Erfinder, Joseph H. Pilates. Dieser nannte die Methode zunächst Contrology, da ein Kerngedanke des Pilates daraus besteht, die Muskeln mithilfe des Geistes zu kontrollieren. (2)

Ein Ziel von Pilates ist es, die ganze Körperhaltung zu verbessern und Bewegungsgewohnheiten in den Alltag zu integrieren. Im Mittelpunkt der Übungen steht vor allem die Körpermitte, zu der etwa Becken, Bauch und Taille gehören und die bei regelmäßigem Training schlanker werden können. (2)

Pilates wird mit dem bloßen Körper ausgeführt, meist auf einer Gymnastikmatte. Häufig werden Gegenstände wie Bälle, Bänder oder Balance-Pads in die Übungen integriert. (1)

Ziele des Pilates

Pilates-ÜbungenSchwerpunkt und Hauptziel beim Pilates ist die Verbesserung der gesamten Körperhaltung sowie der alltäglichen Bewegungsabläufe des Körpers. Da insbesondere die Körpermitte trainiert, gekräftigt und gedehnt wird, kann jeder, der die Übungen ausführt, aufrechter, größer und dadurch auch selbstbewusster wirken. Auf diese Weise erhält man ein ganz neues Körpergefühl. (2)

Durch das Training bestimmter Muskeln und Muskelgruppen werden diese aufgebaut und definiert. Zudem kann sich Pilates positiv auf die Gelenke auswirken. (2)

Wie die meisten sportlichen Aktivitäten soll auch Pilates fitter machen. Wer die Übungen regelmäßig durchführt, kann abnehmen und sich somit über einen schlankeren Körper freuen. (2)

Grundlagen des Pilates

Pilates-TrainerDie Hauptaspekte des Pilates Trainings liegen in verschiedenen Kraftübungen, Stretching sowie einer ganz bewussten Atmung. Alle Bewegungen sollten möglichst fließend und langsam ausgeführt werden, damit Muskulatur und Gelenke bestmöglich geschont werden. Dabei sollte stets zwischen Kräftigung und Dehnung der Muskulatur gewechselt werden.  (1)

Anfänger, die noch keine Erfahrung mit Pilates gesammelt haben, führen die ersten Übungen für gewöhnlich mit einem ausgebildeten Trainer durch. Dabei wird meist auf zusätzliche Geräte verzichtet. Diese werden erst integriert, wenn die grundlegenden Übungen und Bewegungsabläufe beherrscht werden. (2)

Pilates Prinzipien

Pilates-PrinzipienIm Laufe der Geschichte des Pilates wurden sechs verschiedene Pilates-Prinzipien in die Methode integriert. Diese sind die Folgenden:

  • Konzentration (concentration)
  • Zentrierung (centering)
  • Kontrolle (control)
  • Atmung (breathing)
  • Präzision (precision)
  • Fluss (flowing movement)

Dabei handelt es sich um die Grundprinzipien, die aber auch immer wieder um weitere Prinzipien ergänzt werden. Vor allem die eben aufgeführten Punkte sollten bei allen Pilates Übungen eine Rolle spielen und beachtet werden um die bestmöglichen Erfolge erzielen zu können. (1)

Pilates Übungen für Anfänger

Pilates für AnfängerIm Folgenden eine kleine Auswahl an Pilates-Übungen, die sich für Anfänger eignen:

  • Knee Folds: Auf angewinkelten Beinen auf den Rücken legen und ein Bein vom Boden heben. Das Bein dann langsam wieder zurückstellen. Sechsmal je Seite wiederholen.
  • Hip Flexor Stretch: Ausgestreckt auf den Boden legen und dann ein Knie zur Schulter ziehen. Dieses mit beiden Händen umfassen und kurz halten. Je Seite sechsmal wiederholen.
  • Pumping Arms: Mit angewinkelten Beinen auf den Rücken legen. Die Arme Richtung Decke heben und dann auf Höhe der Hüfte positionieren. Zehn Zentimeter oberhalb des Bodens die Arme leicht auf und ab bewegen. (2)

Hilfsmittel im Pilates

Pilates mit GymnastikballGrundlegendes Hilfsmittel für die meisten Pilates-Übungen ist eine Gymnastikmatte. Zudem werden aber – vor allem von fortgeschrittenen Trainierenden – noch unterschiedliche weitere Hilfsmittel eingesetzt. Dazu gehören etwa Gymnastikbälle in verschiedenen Größen und Gewichten sowie Rollen und Balance-Pads. Auch elastische Bänder werden nicht selten integriert. Wer häufig trainiert, nutzt zudem spezielle Handschuhe und Socken. (2)

Pilates-Zubehör | KiLiMANDA.de Shop

Die verschiedenen Hilfsmittel werden vor allem von Pilates-Profis ins Training einbezogen. Auf diese Weise wird das Repertoire an Übungen erweitert. (2)


 

Quellenverzeichnis

  1. Wikipedia, Pilates, https://de.wikipedia.org/wiki/Pilates, abgerufen am 28.08.2017
  2. Pilates.de, Was ist Pilates?, https://www.pilates.de/was-ist-pilates, abgerufen am 28.08.2017

Beitrag weiterempfehlen

Autor:

Ähnliche Beiträge